Magersucht – nicht zu unterschätzen

Krank. Dieses Streben nach der ultimativen Bikini-Bridge oder nach dieser ganz ganz tollen und ansehnlichen Lücke zwischen den Schenkeln – der sogenannten Thigh Gap. . . Ganze Foren feiern diese absolut desaströsen Beauty-Trends und die User stacheln sich gegenseitig an, sich noch weiter runter zu hungern.

Ja, das ist in der Tat krank. Und nicht mehr im lächerlichen Sinne. Leider. Immer mehr Mädchen und Frauen -aber auch mehr Männer- erkranken an Magersucht oder einer anderen Essstörung. Ich kenne dieses Problem aus eigener Erfahrung und möchte mein Umfeld regelmäßig einfach auf diese Krankheit und dessen Ernsthaftigkeit sensibilisieren.

Wenn ich die Hinweise meiner Freunde damals ernst genommen hätte, wäre mir einiges erspart geblieben. Ich habe jedoch die Hoffnung, dass sich einige Betroffene doch irgendwie noch auf die Stimmen ihres jeweiligen Umfeldes besinnen und sich Hilfe suchen oder zumindest sich helfen lassen…

Ab Minute 16:57:

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/westpol/videotransparenzregelnfuerabgeordnete100.html

Ich finde es hier recht gut für Außenstehende erklärt, wie diese Krankheit sich äußert… Auch, wenn viele glauben, sie könnten nachvollziehen, was ein Magersüchtiger für Gedanken hegt und wie er innerhalb dieser Krankheit tickt, so ist nicht möglich. Doch es ist möglich, ein gewisses Verständnis und  eine Ernsthaftigkeit für diese Krankheit zu entwickeln. Es ist nicht der Drang nach einem Schönheitsideal – Magersucht oder Essstörungen allgemein haben meist ganz andere, viel tiefere Ursachen. . . Darum finde ich es wichtig, regelmäßig einfach auf dieses Thema zu sensibilisieren.

thigh gap1 thigh2

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s