disziplinlos

Wieder habe ich es natürlich nicht geschafft. Kontrolle ist mittlerweile ein absolutes Fremdwort für mich geworden. Ich habe keine Disziplin. Die Völlerei wird immer schlimmer. Das Aushalten rückt immer ferner. Ich schaffe es nicht mehr. Wo ist meine Disziplin hin? Ich war immer sehr diszipliniert und jetzt? Hirn und Körper schalten sich gleichermaßen aus, wenn es ums Essen geht. Am Abend. Tagsüber und nachts läuft das Hirn auf Hochtouren. Essen. Essen. Essen. Essen. Ich bin dick. Ich bin fett. Was könnte ich morgen anziehen, das meinen Bauch kaschiert? Warum das alles? Warum schaffe ich es nicht? Krieg ich denn gar nichts alleine hin? Ja, hier läuft das Hirn auf 200%. Aber wenn es abends darum geht, mal eine normale Portion anstatt das dreifache zu essen, dann ist es quasi nicht existent. Es ist, als würde es mir den Mittelfinger zeigen und dann einfach so tun, als hätte ich nie ein funktionierendes Gehirn gehabt. Dieser Zustand treibt mich in den Wahnsinn.

Jetzt versuche ich, mir wieder Hilfe zu holen. Schwach. Wo ich doch all die guten Vorsätze hatte. Wo ich doch den Willen hatte. Alle Voraussetzungen waren bestens. Und? Nichts hat funktioniert. Ich verliere die Kontrolle über alles.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s